Über uns

Die Gewalt gegenüber Einsatzkräften nimmt seit einigen Jahren stetig zu. Mit der Kampagne „Respekt?! Ja Bitte!“ setzen wir diesem erschreckenden Trend etwas entgegen.

„Respekt?! Ja Bitte!“ ist eine gemeinsame Aktion der Deutschen Feuerwehr-Gewerkschaft und des Landesbezirks Nordrhein-Westfalen der Gewerkschaft der Polizei. Mit vereinten Kräften setzen wir uns für mehr Respekt vor Feuerwehrfrauen und –männern, Polizistinnen und Polizisten und allen Beschäftigten in den Blaulichtberufen ein.

gruppe-1
pk1-n
pk2-n
Nachdem in Kooperation der Deutschen Feuerwehr-Gewerkschaft und der GdP Kreisgruppe Dortmund mit Unterstützung der PVAG-Polizeiversicherungs-AG im Dezember 2018 drei Kurzclips produziert und veröffentlicht wurden, haben wir in 2019 mehrere Trailer und drei Hauptfilme produziert die ab dem 30.September 2019 veröffentlicht wurden. Am 18. Oktober gab es dazu noch die große Pressekonferenz im Medienzentrum des BVB im Signal Iduna Park.
Hauptfilme
Status 1
Hoher Einsatz II
Sankt Florian

Respekt?! Ja bitte! 2020

Zu Beginn des Jahres übergibt die GdP-Kreisgruppe Dortmund ihre Beteiligung an der Kampagne an den Landesbezirk der GdP. Aufgrund der Corona-Krise kann die neue Zusammenarbeit zwischen der DFeuG und der GdP NRW erst Mitte des Jahres fortgesetzt werden. Im Sommer 2020 gibt es den Relaunch der Homepage und die ersten 10.000 Aufkleber werden an die vielen Betroffenen und Unterstützer ausgeliefert. Weitere Projekte sind in Arbeit.

2020

coming soon

2018

Hier geht es zum Film

Respekt Ja Bitte! (Hessen)

Hessen ist mit dabei

„Respekt?! Ja bitte!“ wird neu aufgelegt und zwar dort, wo die Aktion geboren wurde: in Nordrhein-Westfalen. Die Kampagne geht nun einen Schritt weiter und macht sich nicht mehr nur für die Einsatzkräfte der Feuerwehr und des Rettungsdienstes stark, sondern für alle Blaulichtberufe. Ein hohes Ziel, das nicht von heute auf morgen umzusetzen ist. Die DFeuG wird daher von der Gewerkschaft der Polizei, Kreisgruppe Dortmund tatkräftig unterstützt.

2018

Hier geht es zum Film

Respekt Ja Bitte! (Bayern)

Bayern ist mit dabei

In 2018 treten gleich zwei Bundesländer der Kampagne „Respekt?! Ja bitte!“ bei: Neben den hessischen Einsatzkräften kommen nun auch bayerische dazu.

2017

Hier geht es zum Film

Respekt Ja-Bitte! (Sachsen)

Sachsen schließt sich der Aktion “Respekt?! Ja bitte!” an

Nicht ganz ein Jahr später schlossen sich Einsatzkräfte der Feuerwehr und des Rettungsdienstes in Sachsen der Aktion “Respekt?! Ja bitte!” an und veröffentlichten einen eigenen Themenfilm.

2016

Hier geht es zum Film

Respekt Ja Bitte! (NRW)

Wie alles anfing

Anfang des Jahres belegt eine Studie des Bayerischen Roten Kreuzes die steigende Gewalt gegen Sanitäter. Unter der Führung der Deutschen Feuerwehr-Gewerkschaft beschließen Einsatzkräfte der Feuerwehr und des Rettungsdienstes in Nordrhein-Westfalen ihre Zusammenarbeit, um für mehr Respekt für ihren Beruf zu werben.

Die Idee zu „Respekt?! Ja Bitte!“ ist geboren. Ein erster Film wird veröffentlicht.

Stark für unsere Einsatzkräfte
Logo-DFeuG
www.dfeug.de
gdp-nrw
www.gdp.de/NRW
pvag1
www.signal-iduna.de